Startseite
Kanzlei(philosophie)
Rechtsanwältin
Rechtsgebiete
Kosten
Aktuelles
Kontakt
Impressum
Anfahrt


Die Gebühren, die für mein Tätigwerden entstehen, richten sich grundsätzlich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG).

1. KOSTEN FÜR DIE ERSTE BERATUNG

Zum 01.07.2006 hat der Gesetzgeber die gesetzlichen Gebühren für Beratung und Gutachten aufgehoben. Der Anwalt soll in diesen Fällen nach § 34 Abs. 1 S. 1 RVG fortan auf eine Gebührenvereinbarung hinwirken.

Gem. § 34 Abs. 1 S. 1 RVG erhalten Rechtsanwälte für die Beratung eine Gebühr bis zu 250,00 €. Bei Auftraggebern, die Verbraucher sind, beträgt die Gebühr für ein erstes Beratungsgespräch jedoch höchstens 190,00 €. Die Höhe des Gebührenbetrages bestimmt der Anwalt gem. § 14 Abs. 1 RVG unter Berücksichtigung aller Umstände, vor allem des Umfangs und der Schwierigkeit der anwaltlichen Tätigkeit, der Bedeutung der Angelegenheit sowie der Einkommens- und Vermögensverhältnisse des Auftraggebers, nach billigem Ermessen. Ein besonderes Haftungsrisiko des Rechtsanwaltes kann bei der Bemessung herangezogen werden.

Wenn Sie die erforderlichen Mittel nach Ihren persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen nicht aufbringen können, Ihnen nicht andere Möglichkeiten für eine Hilfe zur Verfügung stehen, deren Inanspruchnahme Ihnen zuzumuten ist und die Wahrnehmung der Rechte nicht mutwillig ist, besteht die Möglichkeit, Beratungshilfe in Anspruch zu nehmen. Dazu wenden Sie sich an die Rechtsantragsstelle des Amtsgerichtes an Ihrem Wohnsitz. Bei Vorliegen aller Voraussetzungen erhalten Sie dort einen Beratungshilfeschein.

Den Antrag auf Bewilligung von Beratungshilfe können Sie hier downloaden:


Beratungshilfe

2. KOSTEN FÜR DAS GERICHTLICHE VERFAHREN

Die Kosten richten sich üblicherweise nach dem jeweiligen Streitwert. In bestimmten Angelegenheiten, beispielsweise im Sozial- und Strafrecht, gelten Rahmengebührensätze. Auch hierzu finden Sie detailierte Regelungen im RVG.

Über die Kosten des konkreten Einzelfalls werden wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch informieren.

Aber auch im gerichtlichen Verfahren gibt es für Sie die Möglichkeit, Prozesskostenhilfe zu beantragen, wenn Sie sich die Rechtsverfolgung oder -verteidigung aufgrund Ihrer persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse nicht leisten können.

Den Antrag auf Bewilligung von Prozesskostenhilfe können Sie hier downloaden:


Prozesskostenhilfe

 
Top